Das Spiel rief bei zahlreichen Frauen-, sowie indianischen Organisationen Proteste hervor.

Weitere Unternehmen dieser Branche sind Double-B Studio Inc.

und Second Emotion Distribution, die die Webseiten betreiben. Auf ihren Webseiten, wie „Somavision.com” und “Somadoll.com” wird Unterhaltung durch virtuelle, interaktive “Cyberbabes” geboten. mit Hilfe von Programmen wie Studio Max, Photoshop, Poser und Maya produziert und dann im Film-, Spiele und DVD-Bereich vermarktet.

„Mystique“ wurde 1982 von der Pornofilmproduktion „Caballero Cartel Corp.“ Und der Mutterfirma „American Multiple Industries“ gegründet.

Die Spiele, von denen das bekannteste „Custer´s Revenge“ sein dürfte, wurden unter dem „Swedish-Erotica“-Label vermarktet.

Ein weiteres Produkt der Firma, „“ kombiniert ein Online-Spielsystem mit Live-Content und einem Stream von pornographischen Bildern und bietet den Usern die Möglichkeit in Chatroom und einem Message-Board miteinander zu kommunizieren.

Bei den japanischen Anime, die als DVD und Webcontent vermarktet werden, unterscheidet man zwischen Bishoujo und Yaoi.Peach ist einer der größten Anbieter dieser interaktiven Games in den USA.und sind zwei weitere Anbieter, die aber nicht nur Spiele, sondern auch Anime und Comics als Webinhalt oder über DVD vermarkten.Erst durch die technischen Innovationen im Bereich von Bilderzeugung und Software in Kombination mit der steigenden Verbreitung von Breitbandzugängen für die Konsumenten, hat sich die Spielebranche, die nur eine Randerscheinung im Bereich der Onlinepornographie darstellte zu einem boomenden, innovativen Sektor gewandelt, dem ein großes Wachstumspotential prognostiziert wird.Eine Ausnahme bildeten das japanischen Bishoujo und Yaoi-Genre, die bereits früher ein lukratives Nischensegment darstellten, weil sie im Rahmen des anerkannten Hentai-Genres, von Mangas, Anime bis Spielen, wahrgenommen werden, das über einen großen Kundenstamm von Sammlern und Fans verfügt.Daneben entwickelte „Playaround“ eine eigene Produktlinie mit Titeln wie „Gigolo“ und „Cathouse Blues“ wo die Spieler entweder in die Rolle einer Prostituierten oder eines Freiers schlüpften und sich auf die Suche nach Kundschaft, bzw.